Band mit Fanclub-Orga-Team

Der 30. April ist generell schon eine besondere Nacht. Für unsere Herzensband Schandmaul und uns Schandmaul-Verrückte ist die Walpurgisnacht immer eine Nacht voller Freude, Emotionen, hervorragender Musik, tollen Gesprächen und unvergesslichen Eindrücken.
Letztes Jahr, an genau diesem Tag, feierten wir mit Schandmaul sowohl das erste offizielle vom neuen Schandmaul-Fanclub organisierte Fantreffen, als auch den legendären Walpurgisdampfer in Köln. Die Erinnerungen daran bereiten jedem Einzelnen von uns noch heute große Freude.

[Weiterlesen]
Artikel

Fanclubtreffen 25 Jahre 18.11.2023 – Gröbenzell

Liebes Fanclub-Tagebuch,

25 Jahre gibt es unsere Herzensband Schandmaul nun schon.

25 großartige Jahre mit wundervoller Musik, vielen Emotionen und Songs für jeden Anlass. Viele von uns hören die Musik von Schandmaul in allen Lebenslagen. Eine große Feier zum 25-jährigen ist daher doch ein Muss, oder? Dafür gibt es einen richtig schönen Rahmen – das Folkfield-Festival 2023. Das war zumindest der Plan. Leider erfolgte dann die Meldung von Schandmaul, dass Kapitän Thomas an Krebs erkrankt ist und daher erst einmal alle Konzerte für mind. 2023 abgesagt werden müssen. Gerührt haben wir verfolgt, wie viele liebe Menschen Thomas die besten Genesungswünsche hinterlassen haben. Dem haben wir uns auch angeschlossen und hoffen, dass unser Kapitän gesund wird und die Bretter der Bühnen wieder betreten kann. Das bedeutete für uns aber auch, dass alle Planungen für das Folkfield-Festival abgebrochen wurden.

[Weiterlesen]
Artikel

Startnext-Kampagne: Tattoos bei Andy Engel

Datum: 6. und 7. Juli 2023

Die eigentlich für das Folkfield-Festival geplante erste Startnext Aktion zu Gunsten von Med-BWK fand nun doch aufgrund der aktuellen Situation von Thomas Erkrankung im Tattoo-Studio von Andy Engel in Marktsteft statt. An zwei Tagen haben sich dort viele Schandmaul-Fans getroffen und sich für den guten Zweck tätowieren lassen. Für einige war es sogar das allererste Tattoo. Auch unsere Schandmäuler waren vor Ort: Am ersten Tag war Saskia und am zweiten Tag war Birgit dabei. Sie haben sich selbst ein Bild von all ihren verrückten Fans gemacht.

[Weiterlesen]
Artikel

MPS Rastede

Datum: 20.05.2023

Hallo liebes Fanclub-Tagebuch,

früh trat ich am 18.05.2023 meine zweistündige Anreise von Hamburg nach Rastede an. Obwohl wegen des Feiertages Stau gemeldet war, hatte ich eine freie Autobahn und war damit bereits um 10:30 Uhr in Rastede. Schnell einen Parkplatz gefunden, habe ich mich auf den Weg zum Eingang gemacht. Da der Markt erst um 11:00 Uhr geöffnet hat, habe ich noch einige Minuten gewartet, bis es endlich auf den großen Markt ging. Vorbei am Nightliner von Schandmaul bin ich erst einmal eine Runde über den Markt geschlendert. Viele Marktstände, Essensstände und Heerlager kreuzten meinen Weg. Endlich mal wieder ein toller Mittelaltermarkt mit Flair. Das habe ich wirklich vermisst. Nachdem ich eine erste Runde gedreht hatte, habe ich mich vor die Bühne der Spielleute gesetzt, da dort zwei Jongleure ihr Programm abgespielt haben (Opus Furore) – sehr unterhaltsam. Danach gab es noch Musik von Tir Saor.

[Weiterlesen]
Artikel

Walpurgisdampfer – Fantreffen

Datum: 30.04.2023

Hallo liebes Fanclub-Tagebuch,

was war das für ein aufregendes Wochenende!

Endlich war es wieder soweit – der Walpurgisdampfer in Köln stand wieder auf dem Programm. Das wurde aber auch Zeit!

Neben dem Walpurgisdampfer fand auch unser erstes Fantreffen statt. Das haben wir als neu aufgestellter Fanclub organisiert. Diejenigen unter Euch, die von unserem Treffen noch nichts mitbekommen haben, fragen sich nun sicherlich, was genau es damit auf sich hatte. Gedacht war dieses erste Fantreffen als gemeinsames Essen/Trinken in gemütlicher Runde – aber vor allem als eines unter Gleichgesinnten und Weltoffenen! Ein Treffen vor dem Dampfer von Fans für Fans.

Was genau hatten wir geplant? Ab 13:00 Uhr hatten wir im Löwenbräu für rund 30 Anmeldungen reserviert. Das Löwenbräu befindet sich direkt an den Anlegestellen am Altstadtufer, sodass der gemeinsame Weg zum Schiff ziemlich kurz ausfiel und wir in wenigen Minuten am Ziel sein würden. Einer der Gründe, warum wir uns für diese Location entschieden haben.

[Weiterlesen]